Apothekensuche

In einer Apotheke in Ihrer Nähe kaufen

Orte in der Nähe

Wie lässt sich eine Erkältung vorbeugen?

Tipps & Tricks für ein starkes Immunsystem

Eine Erkältung ist alles andere als angenehm. Oft erwischt uns ein Infekt zum scheinbar ungünstigsten Zeitpunkt – wenn wir ohnehin gestresst oder angeschlagen sind. Gerade dann hat es auch unser Immunsystem schwer. Der Schlüssel zur Vorbeugung einer Erkältung liegt daher in der Stärkung unserer Abwehrkräfte, aber auch in der richtigen Hygiene. Darüber hinaus hängt die Wiederstandfähigkeit unserer Immunabwehr von vielen Faktoren ab. Deshalb gibt es einige Tipps und Maßnahmen, um einer Erkältung vorbeugen zu können.

Was hilft zur Vorbeugung einer Erkältung?

Halskratzen, geschwollene Schleimhäute und das unbestimmte Gefühl der Erschöpfung sind die ersten Anzeichen einer Erkältung. Zu diesem Zeitpunkt ist unser Immunsystem schon mit der Abwehr der Erreger beschäftigt. Verschlimmern sich die Symptome, dann haben unsere Abwehrkräfte vorerst verloren und müssen den langen Weg über ein Auskurieren der Erkältung gehen. Ein starkes Immunsystem ist daher elementar an der Vorbeugung einer Erkältung beteiligt, indem es Erreger frühzeitig bekämpft.

Einer Erkältung vorausgegangen ist in der Regel eine Tröpfchen- oder Schmierinfektion. Häufig durch Husten oder Niesen einer erkrankten Person oder dem Kontakt mit Gegenständen, auf denen sich die Erkältungsviren befinden. Dringen sie in unseren Organismus ein, folgt eine Entzündungsreaktion der Atemwege. Diese macht sich durch die typischen Erkältungssymptome bemerkbar.

Besonders häufig trifft uns eine Grippe oder Erkältung in der kalten Jahreszeit: Die Temperaturschwankungen belasten unseren Kreislauf und die warme Heizungsluft macht unsere Schleimhäute anfälliger.

Ein starkes Immunsystem kann eine Erkältung vorbeugen

Das ist aber nur einer der Ratschläge, um eine Erkältung vorbeugen zu können. Manchmal funktioniert es mit der Vorbeugung einer Erkältung scheinbar gerade dann nicht, wenn wir uns nach einer stressigen Phase endlich entspannen können. Das kann tatsächlich mit unserem Immunsystem zusammenhängen. Ist die Anspannung vorbei, fährt auch unsere Immunabwehr etwas herunter. Bei plötzlicher Entspannung kann es dann sein, dass eine Erkältung vorbeugen schwerer fällt.

Das gilt aber nur für kurze Phasen von Stress. Dauerhafte Belastung macht unser Immunsystem ebenfalls dauerhaft anfällig für Erreger und andere Erkrankungen. Das beste Rezept zur Vorbeugung von Erkältung und Co. ist daher immer noch: Stress vermeiden!

Welche Tipps gibt es, um einer Erkältung vorzubeugen?

Im Grunde genommen gibt es zwei wesentliche Wege, einer Erkältung vorzubeugen: Unser Immunsystem von innen stärken oder erst gar nicht mit Erregern von außen in Kontakt kommen. Den Umgang zu anderen Menschen aufgeben ist zwar wirkungsvoll, aber definitiv nicht das Mittel der Wahl, um einer Erkältung vorbeugen zu können. Daher ist besonders ein starkes Immunsystem essenziell für die Abwehr von Erregern. Unsere Immunabwehr wird durch ständigen Kontakt mit der Umwelt sogar „trainiert“. Wie viele andere Dinge auch, ist unser Immunsystem eng mit unserem Allgemeinzustand verbunden. Daher ist vieles, was unserem Körper guttut, auch gut für unser Immunsystem – und hilft einer Erkältung vorzubeugen.

Es gibt zahlreiche Maßnahmen, wie wir unser Immunsystem effektiv stärken und einer Erkältung vorbeugen können:

Ernährung: Frische und ausgewogene Lebensmittel mit vielen Ballaststoffen, in der Regel sind dann auch keine Nahrungsergänzungsmittel notwendig, Nikotin und Alkohol meiden, ausreichend Wasser trinken

Verschiedene Maßnahmen eignen sich, um eine Erkältung vorbeugen zu können

Schlaf: ausreichend Schlaf und ein geregelter Schlafrhythmus tragen zu einem starken Immunsystem bei

Stress: dauerhafte Anspannung vermeiden, denn Stress strengt Körper und Immunsystem an, sich stattdessen in Entspannung üben, z.B. mit Entspannungstechniken

Sport: regelmäßige Bewegung, am besten an der frischen Luft, leistet einen Beitrag zur Vorbeugung von Erkältungen

Hygiene: Sorgfältiges Händewaschen, in ein Taschentuch niesen, in die Armbeuge husten: Die richtige Hygiene ist unabdingbar für die Vorbeugung einer Erkältung.

Die wichtigste Hygiene-Maßnahme, um einer Erkältung vorzugbeugen, ist immer noch Hände waschen – am besten mehrmals am Tag, ausreichend lange, mit warmem Wasser und Seife. Einwegtaschentücher gehören sofort entsorgt. Damit Mitmenschen nicht krank werden, sollte man Händeschütteln oder auch das Umarmen über die Dauer der Erkältung meiden. Auch wenn es schwerfällt, sollten Sie immer daran denken, dass eine Erkältung ansteckend ist.

Beim Sport sollte man es nicht gleich übertreiben. Vielmehr wird unser Immunsystem besonders durch Bewegung auf regelmäßiger Basis gestärkt. Unser Kreislauf kommt in Schwung und wir können besser einer Erkältung vorbeugen. Dieser Effekt lässt sich auch mit Saunen, Wechselduschen oder Fußbädern erreichen. Der Temperaturwechsel trainiert unsere Wärmeregulation und unser Immunsystem. Sauna oder Sport bei einer Erkältung sollte man allerdings bleiben lassen. Andernfalls könnte man die Erkältung verschleppen.

Trotz aller Bemühungen einer Erkältung vorzubeugen: Hat man sich dennoch einen Infekt eingefangen, helfen viel Ruhe und Entspannung sowie genug Durchhaltevermögen. Übrigens kommt auch das Sprichwort „Lachen ist die Beste Medizin“ nicht von ungefähr. Mit ein wenig Heiterkeit und Zuversicht ist die Erkältung bestimmt bald überstanden.

Grippostad® C Hartkapseln

Grippostad® C Hartkapseln

  • 4er Wirkstoffkombination bei Erkältungsbeschwerden

  • Schnell, stark und gut verträglich

  • Leicht zu schlucken, praktisch zum Mitnehmen

1IQVIA Pharmatrend MAT08/2020

So beugen Ärzte und Apotheker Erkältungen vor

Die Antwort auf die Frage, wie Ärzte, Apotheker und PTAs Erkältungen vorbeugen, liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand: Besonders häufiges Händewaschen gehört für die meisten Experten zum Einmaleins der Prävention. Auch eine vitaminreiche Ernährung und ausreichend Bewegung stehen hoch im Kurs, um lästigen Erkältungsviren den Kampf anzusagen. Nur ein kleiner Teil der Befragten zeigt sich pessimistisch und gab an, dass man einer Erkältung ohnehin nicht vorbeugen könne.

150 Ärzte und 150 Apotheker/PTAs nahmen an der Umfrage für die Grippostad-Erkältungsfakten teil1:

Wie Ärzte und Apotheker Erkältungen vorbeugen
  • 65 % der Befragten achten zur Prävention von Schnupfen, Halsschmerzen & Co. vor allem auf besonders häufiges Händewaschen.

  • Hingegen schwört 43 % auf Medikamente, um sich schnell wieder besser zu fühlen. Das gilt besonders häufig für Apotheker, von ihnen setzen 60 % auf Medikamente zur Symptombekämpfung. Bei den Ärzten sind es nur noch 33 %.

  • Rund die Hälfte achtet außerdem auf eine vitaminreiche Ernährung und vermeidet den Körperkontakt zu erkrankten Patienten.

  • Auch ausreichend Bewegung steht immerhin bei 42 % der befragten Ärzte und Apotheker zur Abwehr von Erkältungen hoch im Kurs

  • 40 % der befragten Experten greifen in der Erkältungssaison zu Präparaten zur Unterstützung des Immunsystems. Allerdings nutzen nur 21 % der Ärzte immunstärkende Präparate, bei den Apothekern sind es ganze 65 %.

  • Immerhin 23 % der Ärzte sind der Meinung, dass man einer Erkältung ohnehin nicht vorbeugen könne – unter den Apothekern vertreten diese Ansicht nur 9 %.

1Online-Umfrage unter 150 Allgemeinmedizinern, 75 Apothekern und 75 Pharmazeutisch-Technischen-Assistenten, durchgeführt von DocCheck, Erhebungszeitraum 12.07.2018-19.07.2018

Weitere interessante Artikel

 

Erkältung ansteckend

Eine Erkältung ist eine virale Infektion der Atemwege und damit ansteckend. Wie Sie Rücksicht nehmen, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren, lesen Sie hier.

Sauna bei Erkältung

Man sollte von einer Sauna bei Erkältung absehen, um das Immunsystem zu überfordern und erst nach abgeklungenem Infekt wieder saunieren.

Erkältung geht nicht weg

Eine verschleppte Erkältung sollten Sie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Was zu tun ist und wann an einem Arztbesuch kein Weg mehr vorbei führt, lesen Sie hier.