Symptome <br> einer Erkältung

Symptome
einer Erkältung

Welche Symptome treten bei Erkältung auf?

Bis zu 164 Millionen Erkältungen erwischen die Deutschen jährlich. Dabei kann bei jedem Erwachsenen die Erkältung bis zu 4-mal pro Jahr zuschlagen, bei Kindern sogar bis zu 12-mal. Von über 200 verschiedenen Viren sind für bis zu 70% aller Erkältungsinfektionen das Rhinovirus und das Coronavirus verantwortlich.

Im Unterschied zu einer Influenza-Grippe kündigt sich eine Erkältung langsam an und verläuft in zeitlichen Phasen:

Etwa 1-3 Tage nach der Ansteckung äußert sich häufig ein allgemeines Unwohlsein kombiniert mit Abgeschlagenheit und Müdigkeit. Meist mit nur geringer Temperaturerhöhung machen sich im ersten Schritt Halskratzen und leichte Kopfschmerzen bemerkbar. Das Leitsymptom ist die unangenehme, laufende und/oder verstopfte Nase. Dazu kommt meist Frösteln, lästiger Niesreiz und Kopfdruck, die etwa eine Woche anhalten. Kopf- und Gliederschmerzen treten begleitend über einen Zeitraum von 4 bis 5 Tage auf,  in der sogenannten manifesten Erkältungsphase. Haben sich die Viren auch bis zu den Bronchien ausgebreitet, kommt es ab dem 5. Tag in der folgenden abklingenden Erkältungsphase zu lästigem Reizhusten. Insgesamt kann sich so eine einfache Erkältung über 1-2 Wochen hinziehen.

Bei einer schweren Infektion oder einem eher schwachen oder instabilen Immunsystem kann es auch bei einer Erkältung zu Komplikationen, wie Mittelohrentzündung, Bronchitis oder Lungenentzündung, kommen. Es ist daher wichtig, das Immunsystem frühzeitig durch Symptomlinderung zu entlasten und zusätzlich, z.B. mit Vitamin C, zu unterstützen.

Finden Sie hier wertvolle Informationen zur Symptomlinderung bei:

Gerade bei den typischen Symptomen einer Erkältungskrankheit muss dem Körper ausreichend Flüssigkeit zur Verfügung stehen. Sie wird benötigt, um den Schleim (bei dem es sich um „Zellmüll" handelt) aus den Atemwegen leichter abtransportieren zu können. Am besten eignen sich heiße Tees mit Auszügen aus Kräutern.  Vor allem bei Fieber eignen sich Tees, die die Schweißbildung fördern, z. B. Lindenblüten-Tee.

Pflichtangaben
  • Grippostad® C Hartkapseln

    Zur symptomatischen Behandlung von gemeinsam auftretenden Beschwerden wie Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen und Reizhusten im Rahmen einer einfachen Erkältungskrankheit bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren. Bei gleichzeitigem Fieber oder erhöhter Körpertemperatur wirkt Grippostad® C fiebersenkend. Durch die fixe Kombination der Wirkstoffe in Grippostad® C kann bei Beschwerden, die überwiegend eins der genannten Symptome betreffen, keine individuelle Dosisanpassung vorgenommen werden. In solchen Situationen sind Arzneimittel in anderer Zusammensetzung vorzuziehen. Hinweis: Schmerzmittel sollen über längere Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes eingenommen werden. Enthält: Lactose.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    STADA GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel

    Stand: April 2015

  • Grippostad® Heißgetränk

    600 mg/5 g Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

    Zur Anwendung bei Kindern ab 10 Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen (Körpergewicht ab 40 kg)

    Wirkstoff: Paracetamol. Zur symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßig starken Schmerzen wie Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen und/oder von Fieber. Hinweis: Paracetamol-haltige Arzneimittel sollen ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nur wenige Tage und nicht in erhöhter Dosis eingenommen werden. Enthält Aspartam und Sucrose (Zucker). 1 Beutel enthält 3,8 g Sucrose (Zucker) entsprechend ca. 0,32 Broteinheiten (BE).

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    STADA GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel

    Stand: Mai 2014

  • Grippostad® C Stickpack
    Granulat zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen

    Zur Anwendung bei Erwachsenen.

    Wirkstoffe: Paracetamol, Ascorbinsäure (Vitamin C), Coffein, Chlorphenaminmaleat. Zur Behandlung von gemeinsam auftretenden Beschwerden wie Kopf- und Gliederschmerzen, Schnupfen und Reizhusten im Rahmen einer einfachen Erkältungskrankheit. Bei gleichzeitigem Fieber oder erhöhter Körpertemperatur wirkt Grippostad® C Stickpack fiebersenkend. Grippostad® C Stickpack enthält mehrere Wirkstoffe, die jeweils in einer festgelegten Menge dosiert sind. Daher kann die Dosis nicht individuell angepasst werden, wenn Sie überwiegend unter einem der oben genannten Symptome leiden. Sprechen Sie in solchen Fällen bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker, dieser wird Ihnen ein Arzneimittel anderer Zusammensetzung empfehlen. Hinweis: Schmerzmittel sollen über längere Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes eingenommen werden. Enthält: Natriumverbindungen.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    STADA GmbH, Stadastraße 2-18, 61118 Bad Vilbel
    Stand: Mai 2017

STADA-Konzern

STADA-Konzern

STADA – ein weltweit führendes Generikaunternehmen

Karriere bei STADA

Karriere bei STADA

STADA denkt an die Talente von morgen

Mehr erfahren

Was sind Generika?

Was sind Generika?

Erfahren Sie alles Wissenswerte über Generika.

Mehr erfahren

entdecken